Asperger – und dann?

Tja, so einfach wie ich mir das vorgestellt habe, ist das dann wohl doch nicht… Es ist das eine, sich zu sagen „Nimm’s locker“ und das andere, es dann auch tatsächlich zu schaffen… Wer mein Blog hier schon länger liest, hat meine Reise zur Selbsterkenntnis mitbekommen: Vom Entdecken, dass es sowas wie Hochsensibilität gibt (Danke, Bettina!), über verschiedene Tests zu Hochbegabung oder (wie sich später rausstellte männlichem) Asperger bis hin zum Erfahren von und wirklichen Wiedererkennen in der weiblichen Form von Asperger… (Thanks so much, Charlie!)

Asperger – und dann? weiterlesen

Mein „Königswinter-Syndrom“

Nachdem ich in Reaktion auf meinen letzten Blogbeitrag sehr gute Tipps in Sachen Literatur für Asperger-Frauen bekommen habe, möchte ich noch etwas dokumentieren: Seit ich denken kann höre ich von anderen, dass ich so wahnsinnig schnell sei. Mir selbst kommt das überhaupt nicht so vor. Ich beeile mich auch nicht. Das ist meine für mich völlig normale Geschwindigkeit. Ein Freund hat dafür den Begriff „Rocket Woman“ für mich eingeführt. Mein Mann Thomas nennt es mein „Königswinter-Syndrom“. Mein „Königswinter-Syndrom“ weiterlesen

Asperger und Hochsensibilität? UPDATED

Jedesmal, wenn ich eine Dokumentation über Autismus allgemein oder das Asperger-Syndrom im Besonderen sehe, erkenne ich mich in vielen Dingen deutlich wieder. So auch in der Figur Saga Norén in der Krimireihe „Die Brücke„. Bei mir ist das zwar nicht so stark ausgeprägt wie bei ihr, aber in einigen Situationen, in denen sie auffällt, würde ich mich vermutlich ähnlich verhalten. Gerade wenn es um Arbeit geht oder um Menschen oder Dinge, die mir wichtig sind.
Asperger und Hochsensibilität? UPDATED weiterlesen

Deswegen

Gefühlt alle meine Kollegen sind gerade in Berlin auf der re:publica, twittern und und posten und instagrammen, was das Zeug hält über „Ditte is Berlin“ – und ich sitze hier zuhause in Bonn und schaue zu.

Natürlich wurde ich vorher wie immer gefragt, ob ich nicht auch dort sein würde und wo man sich denn dann mal treffen könnte, mal so auf’n Kaffee, mal persönlich kennenlernen und so…

Deswegen weiterlesen